Fernabsatzinformationen

Diese Information gilt bis auf weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung.

  1. Allgemeine Informationen
  2. Informationen zu den KreditUp Dienstleistungen
  3. Informationen über die Besonderheiten des Fernabsatzvertrags

1. Allgemeine Informationen

KreditUp ist ein Geschäftsbereich der Vexcash B2B.

  1. 1.1 Unternehmensdaten

    Name und Anschrift
    Vexcash Aktiengesellschaft
    Heinrich Heine Platz 10
    D-10179 Berlin
    Geschäftsführer
    Ali Özen
    Registergericht
    Amtsgericht Charlottenburg
    HRB 138151 B
  2. 1.2 Vertragssprache

    Maßgebliche Sprache für die Vereinbarungen über Nutzung des KreditUp-Online-Antragsportals, die Vertragsanbahnung für Darlehensverträge und alle damit zusammenhängenden Vertragsverhältnisse sowie für die Kommunikation während der Vertragslaufzeit ist Deutsch.

  3. 1.3 Anwendbare Rechtsordnung und Gerichtsstand

    Für den Vertragsschluss und die gesamte Geschäftsverbindung zwischen dem Kunden und KreditUp gilt deutsches Recht. Der Gerichtsstand richtet sich nach den Vorschriften der Zivilprozessordnung.

  4. 1.4 Außergerichtliche Streitschlichtung

    Bei Beschwerden können Nutzer sich an die KreditUp-Beschwerdestelle wenden: info@vexcash.com

    Bei Streitigkeiten aus der Anwendung der Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs betreffend Fernabsatzverträge über Finanzdienstleistungen, der §§ 491 bis 509 des Bürgerlichen Gesetzbuchs oder der §§ 675c bis 676c des Bürgerlichen Gesetzbuchs und der Verordnung (EG) Nr. 924/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. September 2009 über grenzüberschreitende Zahlungen in der Gemeinschaft und zur Aufhebung der Verordnung (EG) Nr. 2560/2001 (ABl. L 266 vom 9.10 2009, S. 11) können die Beteiligten die Schlichtungsstelle der Deutschen Bundesbank anrufen (Postfach 11 12 32, 60047 Frankfurt am Main, Tel.:+49 69 2388-1907/1906/1908, Fax: +49 69 2388-1919, E-Mail: schlichtung@bundesbank.de).

    Einzelheiten sind im Internet unter: www.bundesbank.de abrufbar. Das Recht, die Gerichte anzurufen, wird dadurch nicht eingeschränkt.

2. Informationen zu den KreditUp Dienstleistungen

  1. 2.1 Wesentliche Leistungsmerkmale

    KreditUp vermittelt seinen Kunden unentgeltlich und unabhängig Kurzzeit-Darlehen mit einer Laufzeit von einem Tag bis zu 60 Tagen. Der Kunde hat keinen Anspruch darauf, dass KreditUp ihm einen Darlehensvertrag vermittelt. Der jeweilige Darlehensvertrag zwischen dem einzelnen Kunden und der Partnerbank von KreditUp kommt erst zustande, wenn der Kunde über das KreditUp-Online-Antragsportal die Vermittlung eines Kredit beantragt und die Partnerbank diesem Angebot nach einer positiven Entscheidung zustimmt. Voraussetzung einer positiven Entscheidung ist das positive Ergebnis einer Bonitätsprüfung des Kunden.

  2. 2.2 Ergänzende gebührenpflichtige Dienstleistungen

    KreditUp erbringt dem Kunden außerdem auf gesonderte Anforderung über das KreditUp-Online-Antragsportal zusätzliche optionale Dienstleistungen zu gesonderten Gebühren, deren aktueller Umfang aus der beigefügten Gebührentabelle vorgeht.

3. Informationen über die Besonderheiten des Fernabsatzvertrags

  1. 3.1 Information zum Zustandekommen des Vertrags im Fernabsatz

    Ein Vertragsverhältnis mit KreditUp kommt zustande, wenn ein Nutzer über das KreditUp-Online-Antragsportal die Vermittlung eines Darlehens sowie ggf. weitere, optionale, entgeltpflichtige Dienstleistungen beantragt und KreditUp diesen Antrag durch eine E-Mail am selben Tag annimmt.

    Bis zur Durchführung des Schrittes „Senden“ kann der Kunde jederzeit durch Verwendung der in seinem Internet-Browser angebotenen Funktion „Zurück“ seine Eingaben korrigieren. KreditUp übersendet zusammen mit der eigenen Annahmeerklärung zur Bestätigung des Vertragsabschlusses Vertragsunterlagen, und zwar die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von KreditUp, diese Fernabsatz-Informationsschrift nebst Anlagen sowie die erforderlichen Unterlagen zum Vertragsverhältnis mit der Partnerbank.

  2. 3.2 Speicherung des Vertrags

    KreditUp speichert die zustande gekommenen Verträge, solange dies für die Vertragsdurchführung, Überwachung und Dokumentation der erbrachten Leistungen erforderlich ist. Der Kunde kann jederzeit die Übersendung einer Dateikopie des mit ihm abgeschlossenen Vertrages, sowie aller damit zusammenhängenden Informationen und Unterlagen anfordern.